Softwareanwendungen setzt sich typischerweise aus mehreren Komponenten (=ein Dienst), die aus einem Set von Features besteht. Ein Feature ist folglich eine Programmfunktion. (Ein Modul ist im Übrigen ein aufrufbares Unterprogramm, wird jedoch häufig mit einer Komponente verwechselt bzw. gleichgesetzt.).

Zurück zum Glossar
Sebastian Zang
Author

Der Autor ist Manager in der Softwareindustrie mit internationaler Expertise: Prokurist bei einem der großen Beratungshäuser - Verantwortung für den Aufbau eines IT Entwicklungszentrums am Offshore-Standort Bangalore - Director M&A bei einem Softwarehaus in Berlin.