Mitte Februar ist Buch „App Store. Confidential“ des ehemaligen Apple-Managers Tom Sadowski auf den Markt gekommen. Subtitel: „Ein persönlicher Blick hinter die Kulissen von Apples wichtigstem Business.“ Sadowski war mehrere Jahre „Head of App Store“ für die DACH-Märkte. Noch bevor das Buch überhaupt auf den Markt kam, war bereits ein Rechtsstreit darum entbrannt, Apple wirft dem Ex-Manager und Buchautor Geheimnisverrat vor und fordert Verlag und Autor dazu auf, das Buch vom Markt zu nehmen; andernfalls würde Apple dagegen rechtlich vorgehen.

Buchautor Sadowski nimmt für sich in Anspruch, die Hausaufgaben gemacht zu haben, man habe sehr genau geprüft, was an Aussagen zulässig sei und was nicht. Andererseits kokettieren er und der Verlag natürlich mit der Idee eines „Insider-Leakages“, der Titelbestandteil „Confidential“ suggeriert ja sehr explizit, dass hier Insider-Infos veröffentlicht werden. Ich bin kein Jurist, ich kann darum nicht beurteilen, wo der Content des Buches gegebenenfalls eine Grenze zur Unzulässigkeit überschreitet. Wer aber das Buch liest, versteht durchaus schnell, warum Apple das Buch nicht gefällt:

Zwar erklärt der Buchautor bereits zu Beginn, „Alle Fakten aus diesem Buch sind öffentlich zugänglich“. Das stimmt sicherlich für die Umsatzzahlen, Anzahl von Apps, die Umsatzprovision an Apple (30 Prozent) und derlei mehr. Aber nur wenige Seiten nach dem Statement, alle Fakten in dem Buch seien ohnehin öffentlich, zitiert der Autor („Originaltext“) eine Email, mit der Tom Sadowski angewiesen wurde, eine angebahnte Vermarktungs-Kooperation mit der Bild-Zeitung für iTunes zu beenden (Der Autor hatte vor seiner Rolle als „Head of App Store“ für das Produkt iTunes gearbeitet). Oder, um nur ein weiteres Beispiel zu geben: Der Buchautor erklärt an anderer Stelle, „Früher hat der App Store einfach tolle Apps gesucht, die Apples Geräte und Technologien optimal unterstützen. (…) Inzwischen schaut der App Store vermehrt auf das langfristige Monetarisierungspotenzial.“ (S. 84). Das dürften Aussagen sein, die ein reputationsbewusster Konzern wie Apple, der seinen Kultstatus pflegt, kaum goutieren dürfte.

Für den Büchermarkt ist das Buch sicherlich einer Bereicherung, dazu unten gleich mehr. Für den Buchautor ist das ohne Frage unschön, denn mit einem Konzern wie Apple liegt man nicht gerne im Streit. Zumal Sadowski das Unternehmen nach eigenen Angaben im Guten verlassen hat.

Das Buch liest sich grundsätzlich wie ein Produkt der Deutschen Popliteratur, ein bisschen wie Benjamin Stuckrad-Barre. Der Autor will (er formuliert das auch zu Beginn) unterhalten, und dazu passt der Stil natürlich. Wer kompakte Management-Literatur oder Fachliteratur sucht, der dürfte das Buch als zu weitschweifig einstufen; denn das Buch ist eine Mischung aus Autobiographie, Anekdoten aus dem Businessalltag (vermutlich jede Begegnung mit Tim Cook), Fakten zum App Store und jeder Menge Trends zu und Tipps für erfolgreiche Apps.

Der Autor konzipiert sein Buch übrigens nicht als reinen Text-Korpus, sondern bindet Dutzende von QR-Codes ein, die auf Lieder, Podcasts oder auch Filme verweisen. Am meisten Lieder: Entweder Lieder seiner ehemaligen Schulzeit-/Unizeit-Rap-Band „Sündikat“ (autobiographischer Anteil) oder aber Lieder, die mit seiner Businessstory zu tun haben (z.B. hatte iTunes den Künstler Tim Bendzko frühzeitig gefördert, darum findet sich „logischerweise“ ein Verweis auf eben diesen Künstler auf dem Apple Store wieder). Auch auf Bücher wird per QR-Code verwiesen, etwa das Buch „StartUp-DNA“ von Frank Thelen.

Summa Summarum lässt sich sagen, dass das Buch hält, was es verspricht: Wie funktioniert der APP-Markt, welche Trends gibt es, was sind die Erfolgskriterien. Die Leserschaft begegnet in seinem Buch Unternehmen wie Blinkist, N26, Kitchen Stories. Ganz klar, der Autor war nah dran an einem unglaublich dynamisch wachsenden APP-Markt (Umsatz des Apple App Stores im Jahr 2018: ca. 46 Mrd. US-Dollar), an den neuen Digitalen Geschäftsmodellen überhaupt. Wir als Leser/Innen begleiten den Autor auf dieser Reise. Und hin und wieder auch eine Begegnung mit Tim Cook.

“App Store. Confidential“ von Tom Sadowski (Murmann Publisher GmbH, 170 Seiten, 18 Euro)

Sebastian Zang
Author

Der Autor ist Manager in der Softwareindustrie mit internationaler Expertise: Prokurist bei einem der großen Beratungshäuser - Verantwortung für den Aufbau eines IT Entwicklungszentrums am Offshore-Standort Bangalore - Director M&A bei einem Softwarehaus in Berlin.